Sommer, Strand und Beach-Kino-Veranstaltungen am Wasser

Wenn Sie auf unserer Website Youtube Videos abspielen wollen, müssen Sie in die Nutzung von Scripten, die von Google Servern bezogen werden, einwilligen. Geben Sie dazu Ihre Zustimmung über den Cookie-Banner dieser Website.

Son of a beach – Das perfekte Strand-Kino-Event mit BIG cinema

Das Open-Air-Beach-Kino ist einer der Höhepunkte des Umweltfotofestivals „Horizonte“. Das Festival findet alljährlich direkt am Ostseestrand in Zingst statt und ist bekannt für beeindruckende Fotografie-Ausstellungen, Workshops und Vorträge rund um das Thema Umwelt und Naturschutz. BIG cinema trägt dazu bei, eine Veranstaltung der ganz besonderen Art zu schaffen: Auf großer Leinwand werden beeindruckende Dokumentationen und Filme gezeigt, während es sich die Zuschauer:innen auf dem Sandstrand gemütlich machen. Hier können sie nicht nur den Filmen folgen und sich währenddessen einen entspannten Drink an der Bar genehmigen, sondern zeitgleich auch den Sternenhimmel und den Sonnenuntergang erleben und sich dadurch in besonderer Weise bewusst werden, welchen außergewöhnlichen Lebensraum es zu schützen gibt: unsere Strände und Meere.

Sommer, Sonne, Strand – Wind und Sand

Nicht nur die Fotografierenden und Filmenden liefern hier großartige Beiträge zu einem gelungenem Strand-Kino-Event. Auch unser Team leistet beispielhafte Arbeit auf höchstem Niveau, denn es gibt nichts Schöneres, als Strandkino-Events. Sie stellen jedoch jeden Veranstalter vor besondere Herausforderungen, um den Naturgewalten und den Witterungsbedingungen des Strandes zu entsprechen, denn Wind, Regen, Umgebungsgeräusche und Sand müssen bewältigt werden.

Bei Stränden handelt es sich um höchst dynamische Umgebungen. Bedingt durch die geothermischen Unterschiede von Wasser und Festland herrschen höhere, ständig wechselnde Windverhältnisse. Es gibt Ebbe und Flut und der Sandboden ist ein flexibler Untergrund, der dauerhaft arbeitet. Wir haben deshalb ein spezielles Set-up namens "Ready for Beach" entwickelt und unsere gesamte Technik auf den Strandeinsatz abgestimmt.

Das Wetter wird von uns permanent mittels Satellitenbild überwacht und wir stellen mindestens zwei Windmesser auf dem Gelände auf.
Wir verwenden eine windstabilere Version unserer AIRSCREEN®-Leinwände, die einen Backshield zur Stabilisierung bekommt und viel tiefer und umfangreicher verankert wird als bei konventionellen Open-Air-Veranstaltungen.
Das Equipment wird an wenigen zentralen Punkten gelagert. Zum Schutz werden spezielle Lagerpagoden genutzt, die aus einem Zelt mit Bodenplatte bestehen, um sicherzustellen, dass die Geräte geschützt funktionieren können. Lange Kabelstrecken und Steckverbindungen werden auf ein Minimum reduziert. Alle Stecker-Verbindungen werden abgeklebt. Kabelbrücken werden vermieden, indem wir längere Kabelstrecken in den Sand eingraben.
Damit die Umgebung nicht belastet wird und naturgeschützte Gebiete erhalten bleiben, ist besondere Sensibilität gefordert. Wir machen alle Transportkisten, Stapelrahmen und Cases handverlade- und radladerfähig. Abhängig vom Event können wir die gesamte Ausrüstung auf 8 bis 10 Europaletten beschränken.
Die Projektionskabine Gandalf ist ein besonders ausgeklügeltes System für extreme Bedingungen. Die salzige Meeresluft und Sand sind die größte Gefahr für die empfindliche Projektionstechnik. Um den Kontakt zu vermeiden, ist die Kabine hermetisch abgeschlossen und wird mit Umluft gekühlt. So können wir die volle Betriebssicherheit gewährleisten. Durch den hydraulischen Unterbau können wir zudem auch noch während der Vorführung Korrekturen an der Projektion vornehmen. Meist gibt es zwischen den Dünen sehr schlechten Internetempfang, was die Integration von Live-Übertragungen erschweren kann. Um Verbindungsproblemen entgegenzuwirken, ist Gandalf mit einem Funkmast ausgestattet, der auch bei schwierigen Bedingungen eine stabile Verbindung für Live-Interviews, Videos oder einen Zoom-Call ermöglicht.
Um die Verletzungsgefahr einzuschränken, erfolgt die Verankerung aller Geräte einen halben Meter unter der Oberfläche. Gefahrenbereiche werden besonders gekennzeichnet und unter Umständen legen wir stabile Standflächen aus Holz an. Am Strand gibt es für gewöhnlich keine Notbeleuchtung, deshalb schaffen wir eine großflächige Platzbeleuchtung unter Berücksichtigung der Flucht- und Rettungswege selbst.
Unsere Ambientbeleuchtung bezieht immer auch die Umgebung mit ein. Hierbei gilt besondere Achtung bei der Vorbereitung der Veranstaltung, da eine direkte Beleuchtung auf das Meer den Schiffsverkehr beeinflussen kann.
Um die Schallbelastung zu minimieren, wird eine dezentrale Beschallung eingesetzt, bei der 6 bis 8 einzelne Boxen aufgestellt werden. Damit erreichen wir eine geringere Gesamtlautstärke für die Umgebung und schützen anliegende Naturschutz-, Touristen- und Naherholungsgebiete. Im Idealfall können wir sogar die Tonanlage mit der Beach-Bar koppeln, damit die Gäste an der Bar den Ton hören können. Im Gegenzug haben DJs die Möglichkeit, sich in unsere Tonanlage einzuklinken.
BIG cinema –  Beachkino mit dem Traktor beim Horizonte Festival ZingstBIG cinema – Strand-Sommer und Beach-Kino-Veranstaltungen am Wasser

Eine gute Vorbereitung ist… fast alles ;)

Bei einem Open-Air-Kino-Event kommen wir mit wenigen Stunden Vorbereitung aus. Für den Aufbau eines Beach-Events planen wir meist einen zusätzlichen Tag ein, da sich der Prozess nahtlos in den Strandbetrieb einfügen muss. So können wir Rücksicht auf Anwohner, Tourismus und Naturschutz nehmen. Zudem arbeiten wir stark mit lokalen Partnern zusammen, wie dem Bauhof oder kommunalen Eigenbetrieben, um Ressourcen zu sparen und Emissionen zu reduzieren. Gleiches gilt für den Abbau. Zurück im Lager kehren wir dann noch einmal 50 kg Sand aus allen Geräten zusammen. Ein Aufwand, der sich jedoch mehr als lohnt, denn kaum eine Veranstaltung bleibt bei unseren Kunden nachhaltiger im Kopf, als ein gelungener Kinosommer am Strand.

Wenn Sie ein Sommer-Event planen und von der besonderen Atmosphäre eines Open-Air-Kinos am Strand profitieren möchten, kontaktieren Sie uns. Wir stehen Ihnen gerne mit unserer Erfahrung und Expertise zur Verfügung, um gemeinsam ein unvergessliches Event zu gestalten.

BIG cinema – Katja Uhlig: Head of Project Management

Kontakt

Katja Uhlig Head of Project Management
Telefon 0341 – 90 22 15 81
E-Mail uhlig@big-cinema.de

Kontakt aufnehmen