Auf die Klappe, fertig, los!

Das 27. FilmFestival Cottbus präsentierte in diesem Jahr an sieben Tagen knapp 200 Filme aus 42 Ländern - darunter acht Weltpremieren. Das führende Festival des osteuropäischen Films verzeichnete mit 21.000 Besuchern sogar einen Besucherrekord. Der Geschäftsführer Andrea Stein zog eine positive Bilanz: "Wir blicken zufrieden zurück auf eine wunderbare Festivalwoche. Die Cottbuserinnen und Cottbuser haben sich als hervorragende Gastgeber erwiesen. Zudem zeigt unser Rekord, dass wir in den Herzen der Menschen angekommen sind."

Das BIG cinema Team um Paul Müller-Hahl war auch in diesem Jahr wieder mit von der Partie. Die eigentliche Arbeit begann dabei für uns schon weit vor der feierlichen Eröffnung des Festivals. Das eingesandte Filmmaterial wurde von uns zentral geprüft und technisch validiert, um Mängel bereits im Vorfeld zu beheben. Dieser ressourceneffiziente und kostenoptimierte DCP-Workflow wird in unserem dazugehörigen Whitepaper detailliert erläutert: DCP-Workflow für Filmfestivals (Whitepaper).

Daneben war es auch unsere Aufgabe die verschiedenen Spielstätten, wie z. B. Staatstheater, Kammerbühne oder Stadthalle, mit der richtigen Projektionstechnik auszustatten. Wir garantierten nicht nur einen reibungslosen Ablauf in den einzelnen Kinosälen, sondern standen den Verantwortlichen mit Rat, Tat und einem sympathischen Lächeln jederzeit zur Seite.

Mehr Infos zu unseren Lösungen erfahren Sie im Bereich Filmfestivals.

Fotocredits: FilmFestival Cottbus, Fotoatelier Goethe