Schwereloses Filmkonzert

Der Film „2001: A Space Odyssey“ gehört unbestritten zu den großen Klassikern der Film- und Filmmusikgeschichte. Stanley Kubricks Werk war in seinem Erscheinungsjahr 1968 ein absolutes Novum, das auch heute ein unterhaltsames und fesselndes Dokument des Zeitgeistes von damals ist. Odysseen

BIG cinema begleitete im Januar 2013 eine sensationelle Deutschlandpremiere! Das Science-Fiction-Wunderwerk wurde in Hannover und Köln erstmalig als Filmkonzert mit einem Live-Orchester inszeniert. Der Erfolg der ersten beiden Aufführungen resultierte in einer Fortsetzung der Filmkonzert-Reihe. In Zusammenarbeit mit der Europäischen Filmphilharmonie bereiten wir die Aufführungen technisch vor und realisieren diese bis in das kleinste Detail in den jeweiligen Konzerthäusern. Zum Einsatz kommt die brilliante Projektionstechnik aus dem Hause Christie, die ein gigantisches und gestochen scharfes Bild auf die jeweiligen Leinwände projiziert.

Termine & Standorte:
   -   10.01.2013: Großer Sendesaal des NDR in Hannover (DE)
   -   12.01.2013: Philharmonie in Köln (DE)
   -   22.09.2016: Palais de la Musique et des Congrès in Straßburg (FR)
   -   27.01.2017: Grand Auditorium in der Philharmonie Luxembourg (LU)

In Hannover haben nun Strobel und die NDR Radiophilharmonie die Rolle eingenommen, die ursprünglich Herbert von Karajan und die Berliner Philharmoniker gehabt haben. [...] So schön wie in der Schwerelosigkeit kommt das fragile Klanggeflecht Ligetis sonst kaum zur Geltung.

Hannoversche Allgemeine Zeitung

Fotocredits: Europäische Filmphilharmonie